HINWEIS*

Die Studiengemeinschaft Darmstadt

sgd studierenZu den führenden Fernschulen in Deutschland gehört die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD). Hierbei handelt es sich um eine private Einrichtung, an der Interessierte berufliche Weiterbildungen absolvieren können. Nicht zu verwechseln ist das „Studium“ allerdings mit einer Immatrikulation an einer staatlichen Universität. Begriffe wie Studium, Campus, Diplom und Vorlesung sind nicht geschützt und können daher von privaten Einrichtungen verwendet werden. Schwierig wird es allerdings dann, wenn Verwechslungsgefahr besteht. Die Absolventen eines SGD-Lehrgangs sollten sich also von vornherein darüber im Klaren sein, dass sie am Ende kein Bachelor- oder Masterzeugnis in den Händen halten werden, sondern ein Zertifikat oder Zeugnis, das ihre Teilnahme bestätigt.

Interessant sind die Fernkurse für all diejenigen, die sich beruflich weiterbilden und ihre Kompetenzen erweitern möchten. Damit sich niemand mit falschen Erwartungen einschreibt, bietet die SGD regelmäßig Online-Infoveranstaltungen an. Hier werden die Fernstudiengänge und das Konzept des Fernstudiums vorgestellt.


Wie funktioniert ein Studium bei der SGD?

Das Konzept

sgd fernkurseDas Konzept bei der SGD besteht aus verschiedenen Bausteinen. Ebenso wie bei anderen Fernschulen lernen die erwachsenen Lerner flexibel von zu Hause aus in ihrem eigenen Tempo. Begleitend besuchen die Teilnehmer obligatorische oder fakultative Seminare, in denen das Gelernte wiederholt und vertieft wird. Auf diese Weise erhalten sie eine optimale Vorbereitung auf die anstehende Prüfung. Nicht alle Fernlehrgänge werden von Seminaren begleitet. Im Großen und Ganzen betrifft es die Lehrgänge, die auf ein SGD- Abschlusszertifikat beziehungsweise staatliche und öffentlich-rechtliche Prüfungen vorbereiten.

Darüber hinaus können sich die Eingeschriebenen über einen modernen Medien-Mix freuen. Stupides Auswendiglernen ganzer Bücher mit einem Textmarker in der Hand – dieses Szenario gehört der Vergangenheit an! Die SGD bietet ihren Lernern Audio- und Videodateien, Lern-Apps und Online-Lernprogramme an, wodurch jeder Lerntyp auf seine Kosten kommt. Erhältlich sind die Lernmedien in dem Online-Campus der SGD. In diesem Online-Studienzentrum können sich die Studierenden untereinander austauschen, ihren Fernlehrer kontaktieren und aktuelle Informationen abrufen. Der Online-Campus ist über alle gängigen Endgeräte und zu jeder Zeit erreichbar.

Während des Lehrgangs sind die Teilnehmer nicht allein. Das Beraterteam der SGD begleitet sie von Beginn an, sei es bei der Studienwahl und –beratung, der persönlichen Betreuung während des laufenden Kurses, bei den Einsendeaufgaben oder der Zeugnisübergabe. Fernlehrer lesen und korrigieren die eingesendeten Aufgaben und geben ihren Schülern wertvolle Tipps und Hinweise zu ihren Arbeiten. Wer neben dem Fernstudium einen Beruf und den Familienalltag meistert, erhält zudem Unterstützung und Angebote in den Bereichen „Fernlernen mit Familie“ und „Bewerbung und Karriere“.  Mit dem SGD-Abschlusszeugnis oder dem SGD-Zertifikat können die Teilnehmer des Kurses dessen erfolgreiche Absolvierung nachweisen. Fernlernende punkten in Bewerbungsgesprächen häufig durch Eigeninitiative und Motivation, die ein Fernstudium voraussetzt. Aus diesem Grund sind Abschlusszeugnisse von Fernschulen gern gesehen. Sie belegen nicht nur bestimmte Kenntnisse, sondern sprechen zudem für die Persönlichkeitsmerkmale des Bewerbers.

Ablauf eines Kurses

Jeder Interessent durchläuft den folgenden Prozess, bis er sein Abschlusszeugnis in den Händen hält.

 

  • Die Anmeldung

 

Nachdem er sich den passenden Kurs ausgesucht hat, kann der Bewerber sich online für einen Studienplatz anmelden. Alternativ ist es möglich, sich einen Studienführer zusenden zu lassen und die Anmeldung schriftlich vorzunehmen. Der SGD liegt es am Herzen, dass alle Lerner zufrieden sind. Aus diesem Grund bietet die Fernschule eine vierwöchige Testphase an. Falls das Konzept nicht gefällt oder die Inhalte des Kurses nicht den Erwartungen entsprechen, können die Bewerber innerhalb dieser vier Wochen ihre Anmeldung kostenfrei widerrufen. Setzen sie das Studium fort, wird die Testphase allerdings regulär abgerechnet.

 

  • Zusendung des Starterpaktes und des Online-Campus-Zugangs

 

Nach der Anmeldung werden die Studienunterlagen verschickt. Diese beinhalten die Zugangsdaten zum Online-Campus und das Studienmaterial für die ersten drei Monate. Ab diesem Zeitpunkt lernt jeder in seinem eigenen Rhythmus.

 

  • Flexibel Lernen mit dem Studienmaterial

 

Das Studienmaterial beinhaltet kurze und längere Abschnitte, sodass es sich individuell in den Alltag des Lernenden integrieren lässt. Wer besonders schnell vorankommt oder länger Zeit braucht, kann die Regelstudienzeit entsprechend anpassen. Nach einer persönlichen Absprache ist dies jederzeit kostenlos möglich.

Der Aufbau des Materials folgt einer logischen Struktur, sodass die Inhalte auch ohne externe Erklärung leicht nachvollziehbar sind. Darüber hinaus interagiert der Lernstoff mit den medialen Zusatzangeboten aus dem Online-Campus. Regelmäßige Kontrollen und Übungen sichern die Festigung des Gelernten. Von ihrem Fernlehrer, der die eingesendeten Aufgaben individuell kontrolliert und korrigiert, erhalten die Studierenden zudem Rückmeldung. Dieser ist außerdem per E-Mail oder über den Online-Campus erreichbar.

 

  • Nutzung des Medienangebots

 

Der Online-Campus stellt den Studierenden ihre Studienhefte ebenfalls als E-Book bereit. Außerdem können die Lerner ihre Aufgaben online einreichen oder mit der SGD-App pauken. Ferner ist der Austausch mit Kommilitonen auf dieser Plattform möglich. Per E-Mail, Chat oder im Forum können Fragen gestellt und Lerninhalte diskutiert werden. Hier treffen sich zudem virtuelle Lerngruppen. Hin und wieder werden sogar reale Treffen vereinbart. Dies erzeugt ein Gemeinschaftsgefühl, das eine große Motivationsquelle beim Fernunterricht sein kann.

 

  • Bewertung von Einsendeaufgaben

 

Die regelmäßige Bewertung ihrer Einsendeaufgaben gibt den Lernern ein realistisches Feedback zu ihrem Lernstand. Darüber hinaus können die Tipps der Lehrer eine hilfreiche Stütze sein. Das Einsenden funktioniert entweder postalisch oder per E-Mail.

 

  • Prüfungsvorbereitung

 

Am Ende des Lehrgangs stellen sich die Prüflinge einer staatlichen, öffentlich-rechtlichen oder institutsinternen Prüfung. Über 90 % aller Teilnehmer bestehen diese, worauf die SGD Darmstadt sehr stolz ist. Zur Prüfungsvorbereitung können sie an Seminaren teilnehmen oder die Lernmedien im Online-Campus nutzen.

 

  • Zeugnis oder Zertifikat

 

Mit dem Ablegen der Abschlussprüfung erhalten die Absolventen ein SGD-Abschlusszeugnis oder ein SGD-Zertifikat. Wie bereits erwähnt ist dies nicht mit einem regulären Universitätsabschluss gleichzusetzen. Stattdessen belegen diese Urkunden die Teilnahme an der Weiterbildung am im Fernlehrinstitut der SGD. Es gibt viele Unternehmen in der Wirtschaft und Verwaltung, die diese Zeugnisse anerkennen. Darüber hinaus ist es möglich, mit dem Nachweis des Fernlehrgangs Studienzeiten an Universitäten zu verringern. Beispielsweise kooperiert die SGD mit der Wilhelm Büchner Hochschule. Hier können sich Absolventen des Studieninstituts auch ohne Abitur in einen Bachelor- oder Masterstudiengang einschreiben und ihre Fernkurse anrechnen lassen.


Welche Abschlüsse kann ich erwerben und wie anerkannt sind diese?

An der SGD können Studierende verschiedene Abschlüsse erwerben:

Das SGD-Abschlusszeugnis

Dieses erhalten Absolventen eines Lehrgangs, die alle Einsendeaufgaben erfolgreich gelöst haben und diese von einem Fernlehrer benotet wurden. Im Abschlusszeugnis steht der Titel des Fernlehrgangs, die dafür benötigte Dauer, das Fachgebiet sowie die Gesamtnote aller Leistungen.

Das SGD-Zertifikat

Bei einigen Kursen können Absolventen zusätzlich zum Abschlusszeugnis das SGD-Zertifikat erhalten. Hierfür benötigen sie eine erfolgreich absolvierte Lehrgangsabschlussprüfung die entweder schriftlich zu Hause oder im Rahmen eines Seminars abgelegt wird. Neben den Informationen des Abschlusszeugnisses enthält das Zertifikat eine Bestätigung über die erfolgreich absolvierte spezielle Abschlussprüfung. Dieses ist international anwendbar und nach international gültigen Standards in einer zweiten Ausführung auf Englisch verfasst.

Staatliche und öffentlich-rechtliche Prüfungen

Einige Kurse schließen mit einer staatlichen oder öffentlich-rechtlichen Prüfung ab. Hierzu gehören unter anderem Schulabschlüsse, die nachgeholt werden, die staatliche Technikerprüfung oder IHK-Prüfungen. Alle Prüfungen werden nach geltendem Prüfungsrecht abgenommen.

Zertifikatsabschlüsse von Partner-Instituten

Die SGD kooperiert mit vielen weiteren Instituten, darunter den IHK, SAP und der Bundesverband Sekretariatskunde und Büromanagement e. V.

Beim Absolvieren solcher Kurse erhält der Prüfling gleich zwei Zertifikate beziehungsweise Zeugnisse: jeweils eins von der SGD und dem jeweiligen Institut.


In welchen Bereichen kann ich mich weiterbilden?

Wer an einem Fernlehrgang interessiert ist, hat bei der SGD eine sehr große Auswahl. Neben den gängigen Schulabschlüssen vom Hauptschulabschluss bis hin zum Abitur gibt es Weiterbildungen in den Bereichen Wirtschaft, Gesundheit und Wellness, Coaching, Psychologie, Tier und Natur, Technik, Allgemeinbildung und Sprachen sowie in kreativen Berufen und Informatik bzw. digitalen Medien. In jeder dieser Oberkategorien finden Interessierte je 5 bis 63 Kurse zu verschiedensten Themengebieten. Vom Drehbauchautor bis hin zum Tierverhaltenspsychologen ist somit ein breites Feld abgedeckt.

Auch ein Hochschulabschluss ist in Zusammenarbeit mit der SGD möglich. Die Fernschule kooperiert mit drei Hochschulen (Wilhelm Büchner Hochschule, APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft und der Euro-Fernhochschule in Hamburg). Diese haben sich auf berufsbegleitende Hochschulabschlüsse spezialisiert. Ein Abitur ist dafür keine Voraussetzung. Stattdessen können Teilnehmer eines SGD-Kurses ihre dort erbrachten Leistungen für das Studium anrechnen lassen und die Regelstudienzeit somit verkürzen.


Was kosten die Fernkurse?

An einer Fernschule sind die Kosten abhängig vom jeweiligen Kurs. Nach einer Registrierung auf der Webseite der SGD können die Preise individuell eingesehen werden. Darüber hinaus erhalten Interessierte ein kostenloses Exemplar des Studienprogramms.

Die Studiengebühren bleiben während des gesamten Lehrgangs unverändert. Sie umfassen das vollständige Lernmaterial, das den Studierenden online oder ausgedruckt zur Verfügung gestellt wird, die Betreuung während des Lehrgangs durch Fernlehrer, die Korrektur der Einsendeaufgaben mit einer entsprechenden Beurteilung sowie die Nutzung des Online-Campus und der Campus-App. Abschließend erhalten die Absolventen ein Zertifikat oder Abschlusszeugnis.


Welche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten gibt es?

Ein Fernstudium oder eine Weiterbildung passt nicht zu jedem Geldbeutel. Aus diesem Grund bietet die SGD eine Vielzahl an Förderund Finanzierungsmöglichkeiten. Hierzu zählen zum einen die Förderung durch die SGD selbst, beispielsweise in Form von Rabatten und Ersparnissen für bestimmte Kurse oder Zielgruppen, und zum anderen staatliche und öffentliche Förderungen, zum Beispiel die Bildungsprämie für Geringverdiener, der Bildungsgutschein oder das BAföG. Bundesländer unterstützen Weiterbildungswillige mit dem sogenannten Bildungsscheck oder Weiterbildungsbonus. Arbeitnehmer ab 45 Jahren und Geringqualifizierte profitieren von der WeGebAU, einem Förderprogramm, mit dem speziell diese Zielgruppen bei der Weiterbildung unterstützt werden. Auf diese Weise sollen Entlassungen aufgrund von zu geringer Qualifikation in Zukunft der Vergangenheit angehören. Mit einem Weiterbildungsstipendium können junge Fachleute, die herausragende Leistungen hervorgebracht haben, neue Kompetenzen erwerben. Eine besondere Zielgruppe stellen Soldatinnen und Soldaten dar. Ihre Förderung bietet ihnen die Möglichkeit, sich beruflich weiterzubilden, um eine zivilberufliche Laufbahn einzuschlagen.


Fazit zur SGD

Sich weiterzubilden ist immer eine gute Idee. Allerdings wissen viele Menschen nicht, wie sie dies mit ihrem Alltag kombinieren können. Familie und Beruf stehen einem Vollzeitstudium oftmals im Weg, sodass Interessierte den Wunsch nach Weiterentwicklung vorschnell ad acta legen. In einer solchen Situation bietet es sich jedoch an, die Weiterbildung über eine Fernuni zu absolvieren. Es gibt verschiedene Anbieter, die auf ihren Webseiten einzelne Fernlehrgänge vorstellen und Informationen zu Zertifizierungen und Abschlüssen geben. Zu ihnen gehört die SGD Fernschule. Seit mehreren Jahrzehnten unterstützt sie Berufstätige mit Weiterbildung, damit diese ihre Kompetenzen erweitern. Die angebotenen Lehrgänge sind breit gefächert, weshalb jeder Interessierte einen Kurs finden kann. Von den Gebühren sollten sich Bewerber nicht abschrecken lassen.

Meist ist ein Fernlehrgang mit hohen Kosten verbunden, doch für jeden Fall gibt es eine passende Finanzierungsmöglichkeit, sodass jeder Lerner mit einem Fernstudium Erfolg haben kann. Dies zeigen auch die hohen Abschlusszahlen der Studiengemeinschaft Darmstadt. Wer einen Universitätsabschluss, zum Beispiel einen Bachelor- oder Master, anstrebt, kann dieses Ziel mithilfe der Kooperationspartner der SGD sogar ohne Abitur erreichen. Somit liegt es an jedem einzelnen, die vielfältigen Angebote und Möglichkeiten zu nutzen und ihren persönlichen Weg zum Erfolg zu gehen. Das Gefühl, ein Ziel erreicht und die eigenen Chancen verbessert zu haben, sollte niemandem verwehrt sein – egal in welcher familiären oder beruflichen Situation sich die Person befindet. Die SGD macht es möglich.

*) Bei Links zu Partner-Angeboten handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält Heise Medien eine Provision. Fürr den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.