HINWEIS*

Changemanager treiben Veränderungen und Innovationen in Unternehmen voran. Dies ist eine äußerst wichtige Tätigkeit, da sich Unternehmen unter dem heutigen Konkurrenzdruck stetig anpassen und optimieren müssen. Dabei setzen sie auf Changemanager, die die Veränderungsprozesse planen und durchsetzen.

Eine Möglichkeit, sich die nötigen Kenntnisse für diesen Beruf anzueignen, ist eine Weiterbildung. Dafür gibt es verschiedene Angebote für Vollzeitlernende oder Berufstätige. Dieser Ratgeber enthält alle notwendigen Informationen von Anbietern der Changemanagement-Fortbildungen bis hin zur Finanzierung.

Kurse

Dauer & Abschluss

Ort & Gebühr

Direkt zum Anbieter:

2–3 Wochen / digitales Zertifikat (Open Badge)

Haufe Akademie
1.059,10 €

12 Wochen
Hochschulzertifikat

Wings Fernstudium / 1.990,00 €

3 Monate
Zertifikat

Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft / 453,00 €

12 oder 18 Monate
Hochschulzertifikat

AKAD University / 2.988,00 € (12 Monate)
3.582,00 € (18 Monate)

12 Monate
SGD-Zertifikat,
IHK-Zertifikat (bei Seminarteilnahme)

SGD / 2.526,00 € (inkl. Prüfungsgebühren)

4 Monate / Diplom „Change Management“

E-Learning Group / 1.700,00 €


Wie trägt ein Changemanager zu Veränderungen bei?

changemanagement-weiterbildungWie dem Namen zu entnehmen ist, handelt es sich beim Changemanagement um das Management von Veränderungen, die in Unternehmen in Prozessen verlaufen. Diese plant unterstützt, kontrolliert und optimiert der Changemanager.

Die vom Changemanagement vorgenommenen Veränderungen betreffen die Betriebsstruktur, das Betriebssystem sowie die Strategie und werden mit größtmöglicher Effizienz umgesetzt. Diese Veränderungsprozesse finden häufig im Rahmen der Digitalisierung, Globalisierung oder aufgrund von veränderten Rahmenbedingungen statt. Veränderung und Anpassung sind der Schlüssel zum Erfolg, denn sie versichern Wettbewerbsfähigkeit durch Innovation. Beispielsweise kann die Covid-19-Pandemie als Initiator für Veränderungsbedürfnisse in Unternehmen gesehen werden. Sämtliche Firmen waren gezwungen, ihre Produktionen und betrieblichen Prozesse umzustellen, um ihr Überleben durch Anpassung an die Krisensituation zu sichern.

Da Veränderungen komplizierte Prozesse sind, erfüllen Changemanager zwei Hauptfunktionen. Diese bestehen aus dem organisatorischen und personellen Bereich. Zunächst ist ein Changemanager für die Planung der Organisationsentwicklung verantwortlich und berät die Führungskräfte. Sein Veränderungsplan beruht auf seiner Problem- und Konfliktanalyse. Er schätzt die Kosten, Vorteile und Risiken der Veränderung ab, um sein Veränderungsvorhaben zu begründen. Seine Zeitplanung und Zielsetzung müssen klar und realisierbar sein. Des Weiteren informiert ein Changemanager kontinuierlich Mitarbeiter und Vorstand und dokumentiert die Prozesse.

2–3 Wochen / digitales Zertifikat (Open Badge)
Haufe Akademie
1.059,10 €

Ebenso wichtig ist die personelle Ebene der Tätigkeit. Um seine Visionen zu verwirklichen, muss ein Changemanager als Motivator und Entscheidungsgeber fungieren. Insbesondere müssen Mitarbeiter überzeugt und aus ihren vertrauten Vorgängen gelöst werden. Diese lehnen Neues und Unbekanntes oftmals ab, sodass Widerstand auftreten kann. Um sie von den veränderten Abläufen zu überzeugen, greifen Changemanager auf ihre exzellenten Empathie- und Kommunikationsfähigkeiten zurück.

Zusammengefasst beinhalten die Aufgaben eines Changemanagers:

  • Beratung der Führungskräfte
  • Analyse betrieblicher Veränderungen und Konfliktpotenziale
  • Erarbeitung eines Veränderungsplans
  • Dokumentation und Begleitung von Veränderungsprozessen
  • Information und Kommunikation

Über welche persönlichen Fähigkeiten muss ein Changemanager verfügen?

Am wichtigsten ist ein natürliches Gespür für den Bedarf von Veränderungen, um Führungskräfte optimal beraten zu können. Die Tätigkeit benötigt einen Visionär, der mit Gewissheit und Entschlossenheit seine definierten Ziele für das Unternehmen umsetzt. Herausragende Kommunikationsfähigkeiten und Führungspotenzial bilden die Kernkompetenzen. Motivationstalent, Einfühlungsvermögen, Verantwortungsübernahme, analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sind ebenfalls besonders gefragt.


Welche Voraussetzungen werden für die Weiterbildung benötigt?

Die Teilnahmevoraussetzungen für Changemanagement-Fernkurse hängen vom Anbieter ab. Denn die richten sich mit ihren Lehrgängen oft speziell an Personen, die etwa als Führungskraft in ihrem Beruf unmittelbar an einem Veränderungsprozess beteiligt sind. Aus diesem Grund müssen Interessierte meistens über eine abgeschlossene Ausbildung in einem entsprechenden Beruf (z. B. Coaching, Organisationsentwicklung, HR) oder einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss verfügen.

12 Wochen
Hochschulzertifikat
Wings Fernstudium / 1.990,00 €


Was sind die Inhalte der Weiterbildung?

changemanagement-digitales-zertifikatIm Changemanagement-Studium wird die Gestaltung, Steuerung und Umsetzung von Veränderungen in Unternehmen erlernt. Einerseits gilt es, den Aufbau und die Prozesse eines Unternehmens erfassen zu können. Methoden müssen beherrscht werden, mit denen Wandel in Betrieben realisiert werden kann. Andererseits muss ein Changemanager auf der Personalebene gut agieren können, da eine Veränderung im Betrieb hauptsächlich mit Menschen in Verbindung steht. Die üblichen Module des Studiums setzen sich unter anderem zusammen aus:

  • Grundlagen des Changemanagements
  • Strategisches Changemanagement
  • Operatives Changemanagement
  • Innovationsmanagement (Service- und Produktinnovation)
  • Prozessmanagement
  • Digital Transformation
  • Informationsmanagement
  • Organisationsmanagement
  • Leadership – Führung und Kommunikation/Kommunikationsmanagement
  • Teamentwicklung und Konfliktmanagement

Wo kann ich eine Weiterbildung im Changemanagement absolvieren?

Es gibt mehrere Bildungsstätten, die Weiterbildungen zum Changemanager anbieten und dabei unterschiedliche Unterrichtsformen und Zeitmodelle nutzen: Präsenz- oder Fernunterricht in Voll- oder Teilzeit. Bei manchen Anbietern können auch Inhouseschulungen gebucht werden, dann kommen die Referierenden direkt in die Firma und passen die Inhalte an deren Bedürfnisse an. So ist es etwa beim „Qualifizierungsprogramm Change Management Intensiv“ der Haufe Akademie.

Im Rahmen der meisten Fernlehrgänge findet kein reiner Fernunterricht statt, sondern Onlineseminare und Selbststudium werden mit ein, zwei Präsenzterminen kombiniert, die oft am Wochenende stattfinden. Wer etwa den Kurs beim SGD bucht und diesen mit einem IHK-Zertifikat abschließen möchte, der muss dazu an zwei optionalen Seminaren teilnehmen, bei denen dann die Prüfung abgelegt wird. Es gibt aber auch Weiterbildungen, die zu 100 % online durchgeführt werden (inkl. der Prüfungen), z. B. von der AKAD University oder der E-Learning Group.

3 Monate
Zertifikat
Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft / 453,00 €


Gibt es Unterstützung durch finanzielle Förderungen?

changemanagement-anbieterDie Kosten einer Weiterbildung zum Changemanager bewegen sich je nach Anbieter und Dauer im vierstelligen Bereich. Doch das muss kein Hindernis sein. Deutschland bietet unterschiedliche Fördermöglichkeiten, um Studierende und Fortbildungswillige bei der Finanzierung ihres Wunschfachs zu unterstützen oder die Kosten gänzlich zu übernehmen. Je nach Bundesland können verschieden Finanzierungsprogramme wahrgenommen werden. Hierzu verschafft die Förderdatenbank einen Überblick aller Förderungen innerhalb Deutschlands.

Bei den meisten Fernakademien erhalten zudem die folgenden Berufs- und Personengruppen einen Preisnachlass:

  • Studenten
  • Schüler
  • Rentner
  • Menschen mit schwerer Behinderung
  • Zivildienstleistende und Bundeswehrangehörige
  • Personen ohne Arbeit
  • ehemalige Studierende
  • Mitglieder bestimmter Verbände
  • AZAV-zertifizierte Kurse können mit Bildungsgutscheinen finanziert werden. Diese ermöglichen die Kostenübernahme der Fortbildung durch die Agentur für Arbeit.

Überdies dürfen berufliche Weiterbildungskosten steuerlich abgesetzt werden. Aufzuführen sind sie in der Steuererklärung bei den Sonderausgaben.

12 oder 18 Monate
Hochschulzertifikat
AKAD University / 2.988,00 € (12 Monate)
3.582,00 € (18 Monate

Mit welchen Zukunftsaussichten kann gerechnet werden?

Nach erfolgreicher Absolvierung eines Changemanagement-Kurses muss nicht zwingend als Changemanager gearbeitet werden. Die beruflichen Perspektiven sind vielseitig. Folgende Tätigkeiten lassen sich beispielsweise aufführen:

  • Changemanager
  • Innovationsmanager
  • Digital Product Owner
  • Digital Transformation Consultant
  • Digital Transformation Manager
  • Personal Manager
  • Marketing Manager
  • Unternehmensberater
  • Business Development Manager
  • Business Process Manager

Frisch ausgebildeten Changemanagern stehen verschiedene Arbeitsformen zur Verfügung. So können sie in Unternehmensberatungen, selbstständig oder im internen Unternehmensconsulting tätig sein.

12 Monate
SGD-Zertifikat,
IHK-Zertifikat (bei Seminarteilnahme)
SGD / 2.526,00 € (inkl. Prüfungsgebühren)

Changemanager sind zu heutiger Zeit unersetzliche und gut bis sehr gut bezahlte Fachkräfte. Ihr Einstiegsgehalt bei ca. 35.000 Euro, das Durchschnittsgehalt bei 45.000 Euro und das Senior-Gehalt bei 100.000 Euro.


Gibt es Alternativen zur Changemanagement-Weiterbildung?

Wer eine Vorliebe für Innovationen, Veränderungen und Optimierungen hat, kann sich ebenfalls mit der Weiterbildung zum Innovationsmanager befassen. Diese tritt häufig in Kombination zum Changemanagement auf. Wem der Kommunikationsaspekt sowie der personelle Aufgabenbereich mit seiner Motivations- und Empathiefunktion besonders zusagt, der kann sich über Karriereoptionen im Personalwesen informieren.

4 Monate
Diplom „Change Management“
E-Learning Group / 1.700,00 €


Fazit

Mit einer Ausbildung zum Changemanager stehen Interessierten viele Karrieremöglichkeiten offen. Ihre Einsatzstellen sind divers, da sie in sämtlichen betrieblichen Sektoren arbeiten können (Lebensmittelindustrie, Sportunternehmen, Finanzunternehmen usw.). Der Beruf des Changemanagers ist zukunftsrelevant und nimmt eine essenzielle Rolle in Unternehmen ein, die in der Lage sein müssen, sich stetig zu wandeln. Aufgrund ihrer wichtigen Funktion und der hohen Verantwortung erhalten Changemanager ein attraktives Gehalt.

Wer innovative Veränderungen in organisationalen Strategien mit einem ausgeprägten Kommunikationstalent umsetzen möchte und dabei viel Verantwortung, Herausforderung und Abwechslung in seinem Arbeitsalltag anstrebt, für den eignet sich der anspruchsvolle Beruf des Changemanagers.

*) Bei Links zu Partner-Angeboten handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält Heise Medien eine Provision. Fürr den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.