HINWEIS*

Webentwickler

web development weiterbildungEine statische Homepage für den Hausgebrauch ist dank leicht zu bedienender Baukastensysteme von Webnode oder Jimdo rasch erstellt. Für einen privaten Blog oder den Internetauftritt kleiner Unternehmen mag das genügen.

Doch wie sieht‘s mit komplexeren Seiten aus? Onlineshops und Web-Anwendungen, die auf allen Geräten einwandfrei laufen sollen? Um die zu programmieren, sind Webentwickler gefragt. 

Als spezialisierte Softwareentwickler programmieren Webentwickler Webseiten und Anwendungen für Internet und Intranet. Anders als Webdesigner, deren Aufgabe das Aussehen und die Benutzerfreundlichkeit von Internetseiten sind, geht es bei der Webentwicklung um die Technik hinter den Kulissen.

TOP Webentwickler Fernkurse


Geprüfter Web-Entwickler/in
SGD

🎓 institutseigenes Zeugnis oder Zertifikat
⌛ 12 Monate
🏷 ca. 1.992 €

Geprüfte/r Web-Entwickler/in
ILS

🎓 institutseigenes Zeugnis oder Zertifikat
⌛ 12 Monate
🏷 ca. 1.992 €


Geprüfte/r Web-Entwickler/in
Fernakademie für Erwachsenenbildung

🎓 institutseigenes Zertifikat
⌛ 12 Monate
🏷 ca. 1.992 €


Web-Developer/in
neue fische School and Pool for Digital Talent Hamburg, München, Köln und ortsunabhängig

🎓 Teilnahmebestätigung
⌛ 3 Monate
🏷 k.A.


Web-Entwickler/in
Springer Online IT Campus in Zusammenarbeit mit der FH Dortmund

🎓 Hochschulzertifikat
⌛ 7 bis 21 Monate
🏷 4.165 €


Web-Development 1
SmartNinja Coding School Köln/Düsseldorf

🎓 Teilnahmebestätigung
⌛ 24 Monate
🏷 ab 899 €


BA/BSc (Hons) Web-Development
SAE Institut in Berlin, Bochum, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Leipzig München

🎓 B. A./B. Sc. (Hons) der University Middlesex
⌛7 Semester
🏷 ab 21.640 €


Web Design & Development Diploma
SAE Institut in Berlin, Bochum, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Leipzig München


🎓 SAE Diploma
⌛ 18 Monate
🏷 ab 13.540 €


B. A. Web Development
Design Akademie Berlin

🎓 B. A.
⌛6 bis 7 Semester
🏷 29.106 €


Berufsbild – das macht ein Webentwickler

Web Developer (das ist die englische Bezeichnung des Berufs) planen und programmieren Webseiten und webbasierte Softwarelösungen. Und zwar so, dass alle Endgeräte vom kleinen Smartphone bis zum 27-Zoll-Bildschirm die App perfekt anzeigen. Responsive Web Design heißt das. Ihre Tätigkeit ist alles andere als reines Homepage-erstellen. Webentwickler bringen bestehende Anwendungen auf den neuesten Stand oder reparieren Probleme. Ihr gutes Auge für Details hilft ihnen, Fehler im Code zu entdecken.

Für ihre Aufgaben beherrschen Webentwickler verschiedene Programmiersprachen. Dazu gehören Javascript und HTML5 fürs Frontend, das ist die grafische Nutzeroberfläche einer Webseite. Serverseitig arbeiten sie mit Skriptsprachen wie Python oder PHP. Damit programmieren sie all die Abläufe, die für den Benutzer verborgen ablaufen. Sie wissen, was Frameworks und UML sind oder wie man eine Schnittstelle programmiert. 

Mit regelmäßigen Weiterbildungen bleiben Anwendungsentwickler am Ball, denn die Technikentwicklung schreitet rasant fort. Sie sind kommunikativ und arbeiten gern eng mit ihren Kunden und im Team zusammen. Dabei verfügen sie über die Gabe, komplexe Zusammenhänge Laien verständlich zu erklären.


Wie wird man Webentwickler?

webentwickler weiterbildungWebentwickler ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Jeder darf sie tragen, unabhängig von seiner Vorbildung – gut für Quereinsteiger! In kaum einem IT-Beruf gibt es davon mehr. Doch aufgepasst: Wer sich im Berufsleben als Web-Developer ausgibt, ohne entsprechende Qualifikationen aufweisen zu können, macht sich des unlauteren Wettbewerbs oder gar des Betrugs schuldig.

In Deutschland legen Personaler großen Wert auf Uni- und Berufsabschlüsse. Wer sich selbstständig macht oder im Ausland Arbeit sucht und sich gut zu vermarkten weiß, kann bei entsprechenden Leistungen ohne Urkunde eine lukrative Beschäftigung landen.

Momentan bietet keine Universität und lediglich eine einzige Fachhochschule einen akkreditierten Bachelorstudiengang zum Web-Developer an. Nämlich die design akademie berlin (ja, alles kleingeschrieben), SRH Hochschule für Kommunikation und Design. Dabei handelt es sich um eine private Hochschule, an der das Studium mit hohen Kosten verbunden ist. Dafür pflegt das Institut enge Kontakte mit der Branche und bietet Bewerben mit entsprechenden Vorkenntnissen ein duales Studium in Zusammenarbeit mit namhaften Partnerunternehmen an.

Alle, denen die Gebühren zu hoch sind, die kein Stipendium kriegen oder einfach nicht nach Berlin ziehen wollen, haben auf ihrem Weg zum Webentwickler zwei Möglichkeiten:

  • Software Engineering oder Informatik an einer staatlichen Uni oder FH studieren
  • Ausbildung zum Fachinformatiker mit Anwendungsentwicklung oder Mediengestalter mit der Fachrichtung „Digitale Medien“ machen

Anschließend an das Studium empfiehlt sich ein Lehrgang, der den zukünftigen Webentwicklern fachspezifisches Wissen vermittelt. Interessierte bemühen sich um ein Praktikum oder einen Studentenjob in einer Internetagentur. Wer gut selbstständig arbeitet, eignet sich die nötigen Kenntnisse autodidaktisch oder mit einem Fernkurs an.


Zu wem passt die Weiterbildung als Webentwickler?

webentwickler programmierspracheWomit wir gleich beim Thema wären: Beinah alle Lehrgänge zum Webentwickler setzen fachspezifische Vorkenntnisse voraus. Ihre Zielgruppe sind Menschen, die einschlägiges Wissen im Rahmen eines Studiums oder einer Ausbildung erwarben oder bereits in nah verwandten Feldern wie Webdesign oder Softwareentwicklung arbeiten.

Ausbildungen zum Webentwickler sind berufsbegleitend oder unter freier Zeiteinteilung durchführbar. Ideal für Leute, die sich beruflich neu orientieren wollen, aber durch Care-Arbeit keinen Vollzeitlehrgang belegen können. Bootcamps, wie sie das Lehrinstitut neue fische in Hamburg anbietet, richten sich direkt an Studienabbrecher, Frauen oder Zeitsoldaten auf der Suche nach einem Einstieg ins zivile Arbeitsleben suchen.

Neben Grundkenntnissen der englischen Sprache erfordern Weiterbildungen für Web-Developer Vorwissen in Mathe und Informatik. Zur Teilnahme an den Kursen der drei einschlägigen Fernkurs-Anbieter genügen sicherer Umgang mit Windows oder Mac OS X sowie dem Internet und logisches Denkvermägen.


Wo kann die Weiterbildung durchgeführt werden?

Viele private Bildungsträger bieten Lehrgänge für Leute an, die gern mehr über Webentwicklung wissen wollen. Einige davon finden komplett ortsunabhängig statt, andere beinhalten wenige oder ausschließlich Präsenzveranstaltungen.

Die drei bekannten Fernbildungsinstitute ILS, SGD und Fernakademie für Erwachsenenbildung haben Kurse zum Webentwickler im Programm, welche die Teilnehmer ausschließlich in Heimarbeit erledigen. Anders sieht es beim Lehrgang aus, den der Springer-Campus-IT-Online in Kooperation mit der FH Dortmund bereitstellt. Gelernt wird zu Hause, alle Klausuren finden in Dortmund oder München statt.

In den meisten Fällen findet der Unterricht vor Ort statt. Dazu gehört die SmartNinja Coding School in Köln und Düsseldorf, die neue fische School and Pool for Digital Talent in Hamburg/Köln und die ComputerSchule in Lübeck. Mit Standorten in Berlin, Bochum, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Leipzig und München ist das bekannte SAE Institut in vielen Teilen der Bundesrepublik vertreten. Es bietet einen Lehrgang und ein Bachelorstudium zum Thema Web Development an.


Welche Inhalte werden gelehrt?

Lehrgänge, die Menschen zu Webentwicklern machen, vermitteln bestenfalls alle Dinge, mit denen sie sich für eine erfolgreiche Ausübung des Berufs auskennen müssen. Im Rahmen einer Weiterbildung erlernen sie die folgenden Kenntnisse:

  • HTML, CSS, PHP und JavaScript, die Programmiersprachen der modernen Webtechnologie.
  • Responsives Webdesign und Frameworks
  • Serverseitige Programmierung für dynamische Webseiten
  • SQL-Datenbanken und CMS
  • User Experience und Design

Außerdem gehören Projektplanung, Datenschutz oder BWL. Manche Kurse lehren zudem den Umgang mit in Medienagenturen beliebten Tools oder vermitteln Kenntnisse in effizienten Arbeitsstrategien.


Wie geht es danach weiter?

Der Beruf des Webentwicklers hat gewaltiges Potenzial. Eine kurze Suche nach „Web Developer“ in der Jobsuchmaschine monster.de fördert rund zweitausend Ergebnisse zutage (Stand Mai 2019). Die nach Mitarbeitern suchenden Arbeitgeber sind Internetagenturen, mittelständische oder große Unternehmen, Internetmagazine, Onlineshops und Versicherungen.

Scheint, als hätten frisch weitergebildete Webentwickler die Qual der Wahl. Doch auch Arbeitgeber wollen nur die besten Leute, klar. Ohne Berufsabschluss haben Quereinsteiger schlechte Karten. Es sei denn, sie beweisen Eigeninitiative und ihr Talent mit exzellenten Arbeitsproben – zum Beispiel in Form von Anwendungen oder Apps, die im Rahmen einer selbstständigen oder privaten Tätigkeit entstanden.


Wie viel verdient ein Webentwickler?

Das Einstiegsgehalt eines Junior Web Developers liegt zwischen 30.000 und 40.000 Euro. Bewerber mit akademischem Abschluss und Berufserfahrung erhalten tendenziell etwas mehr Geld. Ambitionierte Webentwickler mit Talent sind gefragt. Leisten sie gute Arbeit, sehen sie sich schnell von Headhuntern umworben.

Wer dem Hamsterrad der Festanstellung entkommen möchte, kann sich als Webentwickler prima selbstständig machen. Ob eigenständige Kundenakquise oder über Jobplattformen, immer mehr Unternehmen suchen online nach Freelance-Webentwicklern, weil sie vor Ort niemanden finden, der die Anforderungen der freien Stelle erfüllt. Web-Developer arbeiten vom heimischen Schreibtisch, dem Co-Working-Space oder einem beliebigen Ort irgendwo auf der Welt aus. Modernen Kommunikationsmitteln sei Dank.


Wie lange dauert die Weiterbildung in der Regel?

Wie lange ein Lehrgang seine Teilnehmer beschäftigen wird, hängt vom Anbieter ab. Die Kurse der drei Fernbildungsinstitute ILS, SGD und Klett-Akademie dauern jeweils zwölf Monate, wobei der wöchentliche Aufwand bei rund sieben Stunden liegt. Wer etwas länger braucht, kann seine Betreuungszeit kostenlos um weitere sechs Monate verlängern. 

Die Online-Weiterbildung am virtuellen Springer-IT-Campus setzt sich aus sieben Modulen zusammen. Ein Modul durchzuarbeiten, dauert laut Angaben des Bildungsträgers 150 Stunden. Macht insgesamt 1.050 Stunden. Alle Lernenden haben sieben bis einundzwanzig Monate Zeit, alle Module abzuschließen. 

An der Hamburger Schule neue fische erhalten Teilnehmende nach drei Monaten Bootcamp ihr Abschlusszertifikat. Dafür sind die Lehrveranstaltungen so zeitaufwändig wie ein Vollzeitjob. Laut Angaben auf der Webseite der School and Pool for Digital Talent dauert ein Beispieltag im Lehrgang von 9.30 bis 18 Uhr.

Wer den Kurs Web-Development 1 an der SmartNinja Coding School belegt, erhält zweimal pro Woche eine anderthalbstündige Unterrichtseinheit. Zwölf Wochen lang. Die Kurse finden abends statt, damit Berufstätige und Studenten an ihnen teilnehmen können.

Am SAE Institut durchlaufen Teilnehmer innerhalb von 18 Monaten die Weiterbildung Web Design & Development Diploma. Pro Woche beschäftigt sie das zwanzig bis fünfundzwanzig Stunden. Zwei Tage die Woche sind sie am Institut, den Rest erledigen sie im Selbststudium. Dadurch ist es möglich, den Lehrgang berufsbegleitend zu einer Teilzeitstelle durchzuführen. Wer einen Bachelor-Abschluss als Web-Developer anstrebt, hält seine Urkunde nach sieben Semestern Regelstudienzeit in der Hand. Mehrere Modelle ermöglichen den Lernenden, das Studium ihrem Zeitbedarf entsprechend zu verlängern.

Die Länge der Fortbildung an der ComputerSchule in Lübeck richtet sich nach der Anzahl der ausgewählten Modulen. In der Regel dauert der Kurs zwischen drei und sechs Monate lang. Die Weiterbildung findet in Vollzeit statt, ein Unterrichtstag dauert von 8 bis 15 Uhr. In Absprache ist eine Ausbildung in Teilzeit möglich, was sich natürlich auf die Gesamtdauer des Lehrgangs auswirkt.

Das Bachelorstudium an der design akademie berlin dauert sechs Semester. Sieben mit optionalem Praxissemester im In- oder Ausland. Insgesamt erwerben die Studierenden 210 Credit Points. Jeder Punkt steht für 25 bis 30 Stunden Arbeitsaufwand. Ein Semester dauert 15 Wochen lang und pro Semester sind 30 Credits vorgesehen. Der Taschenrechner spuckt mit diesen Daten eine Wochenarbeitszeit von 50 Stunden aus.


Welchen Abschluss/welches Zertifikat erhält man nach erfolgreicher Weiterbildung?

Nach erfolgreich beendetem Lehrgang und Anfertigen einer Abschlussarbeit erhalten dessen Teilnehmer ein Zertifikat, das ihre Teilnahme daran beweist. Da es sich jedoch um private Institutionen handelt, ist nicht immer klar, welches Ansehen diese Urkunde in der Arbeitswelt genießt. Fernkurs-Akademie-Zertifikate finden kaum Anerkennung. Es handelt sich in der Regel um interne, keine staatlich geprüften Zeugnisse.

Bildungsträger wie neue fische, SAE Institut, SmartNinja und design akademie berlin arbeiten eng mit Agenturen und Firmen als Kooperationspartner zusammen. Dadurch können Firmen  abschätzen, welche Kenntnisse ausgebildeten Bewerber haben.

Apropos: Wer an der design akademie berlin Web Development studiert, absolviert einen in Deutschland akkreditierten Studiengang und erhält am Ende den echten Titel Bachelor of Arts. Der Bachelorabschluss des SAE Instituts wird von der Middlesex University verliehen. Es handelt sich um einen britischen B. A. oder B. Sc. (Hons). Das steht für Honours, einer in Commonwealth-Staaten verbreiteten Bezeichnung. Der Abschluss ist in Deutschland anerkannt. Im Gegensatz dazu handelt es sich beim SAE Diploma um eine institutsinterne Zertifizierung, keinen akademischen Grad.

Der Springer Online-Campus bietet Fernstudiengänge an, im Falle des Web-Developments handelt es sich um eine Weiterbildung. Obwohl diese in Kooperation mit der FH Dortmund stattfindet, erlangen die Alumni damit keinen akademischen Grad. Das ihnen ausgehändigte Hochschulzertifikat sagt lediglich aus, dass sie einen Lehrgang auf Hochschulniveau absolvierten. Die erworbenen Credit Points können Teilnehmer sich bei Aufnahme eines Hochschulstudiums anrechnen lassen und dadurch Kurse überspringen.

Wer sich nicht entscheiden kann, welchen Lehrgang er gern machen möchte überlegt, welchem Zweck der Lehrgang dienen soll und welcher Abschluss dabei am nützlichsten wäre. 


Ist eine Prüfung notwendig und wo/wie finden die Prüfungen statt?

Alle erfolgreichen Absolventen eines Fernlehrgangs bei SGD, ILS und Fernakademie für Erwachsenenbildung erhalten ein Abschlusszeugnis. Erst nach Ablegen einer freiwilligen Prüfung bekommen sie das Zertifikat. Diese Prüfung, meistens in Form einer Projektarbeit, erledigen die Lernenden von zu Hause aus.

Die Lehrgänge der anderen in diesem Artikel vorgestellten Anbieter enden mit einer Abschlussarbeit oder einer Bachelorarbeit. Wer am Online-Campus von Springer lernt, kann sein Wissen online überprüfen, die Klausuren finden dann vor Ort statt und erfordern physische Präsenz der Prüflinge. 

Das Bootcamp neue fische endet mit einem mehrwöchigen Abschlussprojekt anstelle einer Prüfung. Die ComputerSchule Lübeck und die SmartNinja Coding School verzichten ebenfalls auf eine Klausur. Alle Teilnehmer erhalten ein Abschlusszertifikat.


Mit welchen Kosten und Förderungen kann gerechnet werden?

Alle Lehrgänge und Studien finden bei privaten Lehrinstituten statt und verursachen unterschiedlich hohe Gebühren. 

Die drei Fernakademien SGD, ILS und Fernakademie für Erwachsenenbildung verlangen für ihre Weiterbildung zum Webentwickler etwa 155 Euro im Monat oder 1.900 Euro insgesamt. Diese Angaben stammen von fernstudiumscout.de. Die Anbieter selbst geben Informationen zu Gebühren erst nach vorheriger Anmeldung heraus. Alle drei Lehrgänge sind AZAV-zertifiziert. Das Jobcenter trägt dank Bildungsgutschein bis zu 100 % der Kosten. Außerdem bieten die drei Akademien Rabatte für alle, die bereits andere Lehrgänge absolviert haben, sowie für Erwerbslose, Rentner, Studenten, Bundeswehrangehörige oder Teilnehmer des BFD.

Da die ComputerSchule Lübeck sich ausschließlich an Arbeitssuchende richtet und ihre Weiterbildung ebenfalls AZAV-zertifiziert ist, läuft die Finanzierung über das Jobcenter. Auf der Webseite sind keine Kosten ersichtlich.

Wie viel das Bootcamp von neue fische kostet, darüber hält sich das Unternehmen auf seinem Internetauftritt bedeckt. Allerdings müssen Alumni erst dann zahlen, wenn sie dank der Weiterbildung einen Job gefunden haben. Außerdem ist die Finanzierung per umgekehrtem Generationsvertrag in Kooperation mit CHANCE eG möglich. Die Genossenschaft übernimmt die Kosten der Weiterbildung. Im Gegenzug verpflichten die Teilnehmer sich, einen Teil ihres Einkommens zurückzuzahlen, um anderen Menschen das Bootcamp zu bezahlen. Natürlich erst, wenn sie durch angestellte oder selbstständige Tätigkeit ein bestimmtes Mindestgehalt verdienen.

Für die Weiterbildung von SmartNinja werden zwischen 799 und 1.599 Euro fällig. Je früher die Teilnehmer einen Platz buchen, desto günstiger wird es für sie. 

Das Vollzeitstudium der Webentwicklung an der design akademie berlin kostet 690 Euro im Monat. Bei sieben Semestern Regelstudienzeit, also 42 Monaten, kommen auf die Studenten insgesamt Gebühren von 28.980 Euro zu. Für Studierende im Dualen Studiengang belaufen sich die monatlichen Gebühren auf 550 Euro. Die übernimmt in der Regel das Partnerunternehmen. Unter allen Bewerbern verlost die Hochschule jedes Semester Stipendien.

Wer am SAE Institut studiert oder einen Lehrgang macht, muss mit folgenden Kosten rechnen. Der genaue Betrag hängt vom gewählten Finanzierungsmodell ab:

  • Web Design & Development Diploma: 13.288 bis 14.740 Euro
  • B. A./B. Sc. (Hons) Web-Development: 21.232 bis 23.620 Euro

Welche ähnlichen Weiterbildungen/Seminare gibt es?

Der Webentwicklung ähnliche Themenbereich sind:

  • Webdesign,
  • Softwareentwicklung,
  • Medieninformatik
  • Systemintegration
  • Programmierung
  • Web-Engineering
  • Multimedia-Programmierung
  • App-Entwicklung

Interessierte, die sich keine Zukunft als Webentwickler, wohl aber in der IT vorstellen können, erlernen diese Disziplinen in verschiedenen Lehr- und Studiengängen. Medieninformatik ist ein klassischer, an vielen Unis und FHs verfügbarer Studiengang. Für die anderen Themenbereich qualifiziert ein Informatikstudium oder eine Ausbildung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich das nötige Wissen autodidaktisch anzueignen.

Wer sich auf ein Fachgebiet spezialisieren möchte, kann sich an der Webmasters Fernakademie zum PHP- oder JavaScript-Developer weiterbilden.


Fazit zum Webentwickler

Die Arbeit von Webentwicklern ist gefragt wie nie. Zwar werden die Anforderungen an diese Berufsgruppe mit fortschreitender Technologie immer höher. Wer die Herausforderung dennoch annehmen möchte und Vorwissen im IT-Bereich besitzt, belegt eine Weiterbildung zum Web Developer. Es gibt auch Kurse, die sich an Anfänger mit null Erfahrung richten. Solche Lehrgänge können als Fernstudium oder vor Ort absolviert werden. Kurze, intensive Bootcamps dauern zwölf Wochen. Die meisten Weiterbildungen sind nach einem halben bis anderthalb Jahren zu Ende und in freier Zeiteinteilung durchführbar.

Bewerber sollten darauf achten, welchen Abschluss sie hinterher haben und was genau sie damit anfangen können. Die Kosten der privaten Bildungsträger bewegen sich im vier- bis fünfstelligen Eurobereich, ihre Finanzierung will gut geplant sein. Andererseits ist jede Weiterbildung eine Investition in die eigene Zukunft. Und diese hier macht sich mit einem gigantischen Jobangebot und solider Entlohnung bezahlt. Wer Spaß am Programmieren hat, sich als Digital Native im Internet wohler als in der Kohlenstoffwelt fühlt und für jedes Problem eine Lösung parat hat, wird sein Dasein als Webentwickler lieben.

Was? Wo? Wie lange? Wann? Wie teuer? Welcher Abschluss?
Geprüfter Web-Entwickler/in (SGD) SGD – Studiengemeinschaft Werner Kamprath Darmstadt 12 Monate Jederzeit 1.900 € Internes Zertifikat
Geprüfte/r Web-Entwickler/in (ILS) ILS – Institut für Lernsysteme GmbH 12 Monate Jederzeit 1.900 € Internes Zertifikat
Geprüfte/r Web-Entwickler/in (Fernakademie) Fernakademie für Erwachsenenbildung 12 Monate Jederzeit 1.900 € Internes Zertifikat
Web-Developer/in neue fische
School and Pool for Digital Talent Hamburg/Köln
3 Monate Juni/Juli 2019 k. A. Teilnahme-bestätigung
Web-Entwickler/in Springer Online IT Campus in Zusammenarbeit mit der FH Dortmund 7 bis 21 Monate Jederzeit k. A. Hochschul-zertifikat
Web-Development 1 SmartNinja

Coding School Köln/Düsseldorf

24 Einheiten á 1,5 h 03. Juni 2019 (Köln)

24. Juni 2019 (Düsseldorf)

4.165 € Teilnahme-bestätigung
BA/BSc (Hons) Web-Development SAE Institut in

Berlin

Bochum

Frankfurt

Hamburg

Hannover

Leipzig München

7 Semester September 2019/ März 2020 21.232 bis 23.620 € B. A. / B. Sc. (Hons) der University Middlesex
Web Design & Development Diploma 18 Monate 13.288 bis 14.740 € SAE Diploma
Weiterbildung Webentwickler ComputerSchule Lübeck 3 bis 6 Monate Wöchentlicher Einstieg k. A. Teilnahme-bestätigung
B.A. Web Development Design Akademie Berlin 6 bis 7 Semester Winter- & Sommer-semester 28.980 € B. A.

 

*) Bei Links zu Partner-Angeboten handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält Heise Medien eine Provision. Fürr den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.