HINWEIS*

 

Mitarbeitende sind das Herz des Unternehmens, hängt der Firmenerfolg doch von ihrer täglichen Arbeit ab. Sind sie allerdings unzufrieden, zeigt sich das in der Leistung. Vor allem bei pädagogischen Fachkräften sind die Zufriedenheit und Kompetenz äußerst wichtig, denn sie sind der Schlüssel zu einer qualitativ wertvollen Erziehung. Ähnlich verhält es sich im Personalwesen. Ein gut geschultes HR-Team ermöglicht erst die Anstellung von qualifizierten Arbeitnehmern. Wie schafft es also ein Betrieb, dass die Belegschaft glücklich, kompetent und motiviert ist? Durch Mitarbeiterschulungen, Seminare und Fortbildungen! Geht es dabei um eine Maßnahme, die einen größeren Teil der Angestellten betrifft, bieten sich maßgeschneiderte firmeninterne Veranstaltungen an, die sich an die Bedürfnisse der Einrichtung sowie der Teilnehmenden anpassen.

Warum lohnt sich eine pädagogische oder soziale Fortbildung?

soziales-foerdung-beantragenDer Berufsalltag von pädagogischen Fachkräften stellt oft besonders komplexe Herausforderungen. Es gilt, den Anforderungen der Kinder oder Jugendlichen genauso gerecht zu werden wie denen der Eltern. Hinzu kommen gesellschaftliche und rechtliche Ansprüche. Mitarbeitende in Bereichen wie Migration und Integration finden sich ebenfalls häufig in sensiblen Situationen wieder, was emotional belastend sein kann. Gezielte Seminare unterstützen in dieser Hinsicht beispielsweise mit Problemlösungsstrategien oder Stressprävention.

Soziale und pädagogische Arbeit ist immer eine interpersonale Beziehung, weshalb die fachliche Qualifikation genauso wichtig ist wie soziale und persönliche Kompetenzen. Diese sind nicht jedem in die Wiege gelegt, lassen sich aber lernen. Daher finden sich im vielfältigen Weiterbildungsangebot neben Lehrgängen, die das Fachwissen erweitern oder vertiefen, eine ganze Bandbreite an Seminaren, die Soft Skills vermitteln.


Welche Abschlüsse und Fortbildungen kann ich absolvieren?

soziales-berufe-bildungStaatlich anerkannte Abschlüsse lassen sich nur mit Fort- oder Weiterbildungen erreichen. Alle anderen Kursarten wie Schulungen oder Anpassungsfortbildungen schließen in der Regel mit einem Zertifikat oder einer Teilnahmebestätigung ab. Beliebte Fortbildungen sind:

  • Aus- und Weiterbildungspädagogik
  • Betriebswirt Sozialwesen
  • Erzieherassistent/in
  • Fachkrankenpfleger/in
  • Fachwirt/in Erziehungswesen
  • Fachwirt/in Gesundheits- und Sozialwesen
  • Motopäde oder Motopädin
  • Musikpädagogik
  • Palliativbegleitung
  • Sonderpädagogik
  • Train the Trainer

Das Angebot an Seminaren und ähnliche Veranstaltungen zur Erweiterung der fachlichen oder sozialen Fähigkeiten ist mindestens genauso groß. Beispiele hierfür sind:

  • Erlebnispädagogik
  • Gesundheitsberatung
  • Kindertagespflege
  • Mentaltrainer/in
  • Musik, Rhythmik und Tanz
  • Personal Coach
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Sozialmanagement
  • Umgang mit ADHS

Wieso sind Weiterbildungen im Personalwesen so wichtig?

soziales-beruflich-perspektiveMit dem wirtschaftlichen Wandel, den etwa die Digitalisierung sowie die demografische Entwicklung mit sich brachten, unterlag die Personalarbeit tiefgreifenden Veränderungen.

Hinzu kommen laufend komplexe Neuregelungen und Gesetzesanpassungen. Fortbildungen erlauben es, mit dem Wandel Schritt zu halten, um sich rechtssicher im Job zu bewegen. Zugleich gilt es, neue Strategien und Prozesse zu erlernen, um weiterhin Personal zu gewinnen, sowie es an das Unternehmen zu binden. Für HR-Teams sind innerbetriebliche Weiterbildungsmaßnahmen besonders sinnvoll. Denn vor allem im Bereich Personalentwicklung und -management sind oft individuelle, auf den Betrieb zugeschnittene Lösungen gefragt.

Wie in den sozialen Berufen spielen im Human Resources darüber hinaus die Soft Skills eine zunehmend wichtigere Rolle.


Welche Abschlüsse und Fortbildungen kann ich absolvieren?

soziales-paedagogikDas Angebot an Weiterbildungen ist auch hier vielfältig und reicht von Berufsspezialisten bis hin zu Seminaren, die das Fachwissen erweitern, soziale Kompetenzen vermitteln oder die persönliche Entwicklung anregen. Fachspezifische Veranstaltungen behandeln für gewöhnliche die Themenbereiche Arbeitsrecht, Personalmanagement, Entgeltabrechnung, Personalentwicklung oder Personalmarketing. Staatlich sowie öffentlich-rechtlich anerkannte Abschlüsse sind:

  • Geprüfte/r HR-Businesspartner/in
  • Geprüfte/r Personalassistenz
  • Geprüfte/r Recruiter
  • Personalbetriebswirt/in IHK
  • Personaldienstleistungsfachwirt/in
  • Personalfachkauffrau/mann
  • Personalreferent/in

Weitere Qualifikationen von denen das HR-Team profitiert sind beispielsweise:

  • Beraterkompetenz
  • Gesprächstraining
  • HR-Prozesse gestalten und optimieren
  • Internationales Personalmanagement
  • Konfliktmanagement
  • Methoden der Zusammenarbeit
  • Performance-Management
  • Personalcontrolling
  • Teambuilding
  • Wissensmanagement
*) Bei Links zu Partner-Angeboten handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält Heise Medien eine Provision. Fürr den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.