HINWEIS*

Projektmanagement: Ein herausfordernder Studiengang mit Perspektive

Ein Studium im Projektmanagement schafft ideale fachliche Voraussetzungen, um im späteren Berufsleben Projekte weitreichend zu planen, zu steuern und zu koordinieren. Für diese Aufgaben bedarf es fähiger Projektmanager, die mit ihren Fähigkeiten die Resultate optimieren. Alle benötigten Qualifikationen und Kompetenzen erwerben die Fach- und Führungskräfte in einem einschlägigen Studium.

Insgesamt 16 Hochschulen bieten den Studiengang Projektmanagement in Vollzeit, Teilzeit oder berufsbegleitend an. Damit qualifizieren sich die Absolventen für anspruchsvolle Führungsaufgaben im wirtschaftlichen Sektor. Projektleiter gelten als umworbene Fachkräfte, die sich vielerorts ihren zukünftigen Arbeitsplatz aussuchen können.

Inhaltlich bietet das Projektmanagement-Studium eine Kombination aus betriebswirtschaftlichen Grundlagen, Soft Skills sowie Spezialwissen. Neben betriebs- und volkswirtschaftlichen Kursen stehen Wirtschaftspsychologie, Controlling, Finanzierung und internationales Projektmanagement auf dem Stundenplan. Abgerundet werden die Inhalte durch Reflexionen zur eigenen Sozial- und Führungskompetenz. Wer sich für den Studiengang Projektmanagement interessiert, sollte außerdem sprachbegeistert sein, da die internationale Unternehmenskommunikation in den Zuständigkeitsbereich eines Projektmanagers fällt.

TOP Projektmanagement Studiengänge


Internationales Projektmanagement
Hochschule für angewandte Wissenschaften in München

🎓 B. A.
⌛ 9 Semester
🏷 ab 880 €/Semester (Kosten richten sich nach Vertiefungsrichtung)


Design- und Projektmanagement
Fachhochschule Südwestfalen

🎓 B. Sc.
⌛ 7 Semester
🏷 286,40 €/Semester


Projektmanagement
IUBH

🎓 M. A.
⌛ 2 Semester
🏷 699 €/Monat


Projektmanagement und Prozessmanagement
WINGS Hochschule Wismar

🎓 B. A.
⌛ 8 Semester
🏷 1.290 €/Semester


Basiskurs Projektmanagement
OvG Universität in Magdeburg

🎓 Teilnahmebescheinigung
⌛ 2 Tage
🏷 495 €


Zertifikat Projektmanagement Professional

SRH Fernschule

🎓 Hochschulzertifikat
⌛ 6 Monate
🏷 2.268 €


Was sagen aktuelle Zahlen zum Studiengang Projektmanagement?

Einschlägige Zahlen belegen, dass sich der Studiengang im Projektmanagement für Interessierte durchaus lohnen kann: Schon mit einem Bachelorabschluss erhalten diese ein durchschnittliches Jahresgehalt von 36.400 Euro. Die langfristigen Perspektiven schauen statistisch gesehen ebenfalls ansprechend aus. Ganze 98 Prozent aller Absolventen können fünf Jahre nach dem Studienabschluss einen Job vorweisen. 81 Prozent aller Absolventen gaben zudem zu Protokoll, mit ihrer Arbeit zufrieden oder sehr zufrieden zu sein.

Projektmanagement – was ist das?

Tätigkeiten im Bereich Projektmanagement umfassen alle relevanten Techniken und Mittel zur gelungenen Durchführung eines Projekts. Das Ziel dieser Projektarbeit besteht darin, die geforderten Ziele in bestmöglicher Qualität innerhalb der verfügbaren Zeit mit optimalem Einsatz zu erreichen.

Zu den wesentlichen Kernaufgaben eines Projektmanagers gehören Projektdefinitionen, Statusberichte sowie die Endabnahme eines Projekts. Weiterhin legen Projektmanager das Projektziel messbar und eindeutig fest und stellen die wichtigsten Anforderungen nachvollziehbar zusammen. Auch gehört es zur grundlegenden Projektdefinition, kalkulierbare Risiken zu identifizieren und vermeidbar zu machen.

So versteht sich ein Projektmanager als Bindeglied zwischen einem Vorgesetzten und ihm unterstellten Mitarbeitern. Auch mit externen Projektmitarbeitern pflegt ein Projektmanager Kontakt. Jederzeit steht er bei einer Produkteinführung, einer betrieblichen Umstrukturierung oder bei einem anderen Projekt als erster Ansprechpartner zur Seite. Seine drei wesentlichen Kernaufgaben bestehen darin, Kosten, Termine und qualitative Maßnahmen eines Projekts zu delegieren.

Hierbei gibt es unterschiedliche Methoden, die ein Projektmanager unternehmensintern einsetzt. Nachfolgend werden die wichtigsten Vorgehensweisen genannt:

  • Ausgangsanalyse
  • Zieldefinition
  • Risikoanalyse
  • Grobplanung
  • Projektvertrag
  • Projektcontrolling
  • Teamentwicklung
  • Endabnahme
  • Nachkalkulation

Zu wem passt das Projektmanagement-Studium?

Der Studiengang Projektmanagement richtet sich an organisierte Interessierte, die gerne planen und Ideen strategisch umsetzen möchten. Er spricht weiterhin jene Menschen an, denen es gefällt, Verantwortung zu übernehmen und gestalterische Spielräume effektiv nutzen. Ferner sollten angehende Projektmanager über die nötigen Soft Skills verfügen, die es zur Teammotivation braucht. Weiterhin werden Disziplin und Lernbereitschaft zum Studienstart vorausgesetzt. Von Vorteil ist es, wenn Interessierte sich für die englische Sprache begeistern und gewillt sein, vorhandene Fremdsprachenkenntnisse während der Studienzeit zu vertiefen. Da der betriebswirtschaftliche Anteil im Studium relativ hoch ist, ist mathematisches Denken unabdingbar. Analytische Fähigkeiten sowie Kommunikationsstärke sind im Projektmanagement-Studium ebenfalls gefragt.

Weiterhin sollten Bewerber an gesamtwirtschaftlichen Zusammenhängen und interdisziplinären Vorgängen interessiert sein. Je nach Branche können Kenntnisse der Informatik ebenfalls wertvoll sein, um im späteren Berufsleben einen breiteren Kundenstamm anzusprechen. Da ein Projekt nicht immer reibungslos abläuft, sollten sich Bewerber bereit zeigen, sich später im Studium grundlegend mit der Thematik Krisenmanagement auseinanderzusetzen.

Da kein externes Projekt ohne Einfühlungsvermögen bewältigt werden kann, sollten die Bewerber ein hohes Maß an Empathie besitzen. Nur dann sind sie dazu imstande, sich vor und nach dem Studium proaktiv auf allen Ebenen mit allen relevanten Sachverhalten zum Projekt auseinanderzusetzen.


Formale Voraussetzungen für ein Projektmanagement-Studium

In Deutschland berechtigen in aller Regel das Abitur und die Fachhochschulreife für ein grundständiges Universitätsstudium. Darüber hinaus gibt es Universitäten, die von ihren Bewerbern den Nachweis eines Vorpraktikums verlangen. Mitunter müssen Studieninteressierte für ein weiterbildendes Studium mindestens zwölf Monate Berufstätigkeit im entsprechenden Bereich vorweisen können. Selten sind für ein Bachelorstudium ein Motivationsschreiben sowie ein Eignungstest gefordert.

Projektmanagement-Studium – was gehört inhaltlich dazu?

Studierende des Studiengangs Projektmanagement beschäftigen sich vordergründig mit wirtschaftlichen Themenschwerpunkten. Dennoch unterscheiden sich die inhaltlichen Aspekte von Hochschule zu Hochschule. Die nachfolgenden Fächer könnten im Studium auf dem Stundenplan stehen:

  • Grundlagen der Baukonstruktion
  • Fachenglisch
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Unternehmensführung
  • Risikomanagement
  • Instrumente des Projektmanagements
  • Ethik und soziale Kompetenzen
  • Innovations- und Umweltmanagement

Wo kann man Projektmanagement studieren?

Es ist möglich, Projektmanagement in Vollzeit oder berufsbegleitend an einer von 16 Hochschulen zu studieren. Wer einen Bachelorabschluss anstrebt, kann unter anderem an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München sowie der Fachhochschule Westfalen studieren. Bildungseinrichtungen wie die IUBH oder die OvG Universität in Magdeburg bieten darüber hinaus aufbauende Masterstudiengänge an, wobei es sich bei Ersterem um ein Fernstudium handelt.

Berufstätige, die sich im Bereich Projektmanagement weiterbilden wollen, ohne ihren Job aufzugeben, können ein Online- oder Fernstudium beginnen. Zu den Hochschulen, die solch einen berufsbegleitenden Studiengang anbieten, gehören beispielsweise die WINGS Hochschule Wismar oder die SRH Fernschule, die einen kompakten Zertifikatslehrgang anbietet. Die Studierenden nehmen bei einem Fern- oder Zertifikatsstudium nur wenige Präsenzveranstaltungen wahr. Während der restlichen Zeit erarbeiten sie ihre Module selbstständig.


Wie lange dauert das Studium des Projektmanagements und wie hoch ist der wöchentliche Zeitaufwand?

Abhängig von der jeweiligen Hochschule beläuft sich die Regelstudienzeit in einem Bachelorstudiengang im Projektmanagement auf sechs bis neun Semester. Studierende erwerben im Studium pro Semester zwischen 20 und 40 Leistungspunkte (Creditpoints). Der hierfür notwendige Arbeitsaufwand beträgt 30 bis 50 Wochenstunden. Ausnahmen gelten für minderjährige Studierende sowie Studierende mit Kind oder solche, die körperlich eingeschränkt sind. Sie können Projektmanagement in Teilzeit studieren, wodurch sich die Studiendauer teilweise auf die doppelte Semesterzahl verlängert.

Welche Formalitäten gelten für einen weiterführenden Masterstudiengang im Projektmanagement? 

Ein Masterstudium kommt für alle Studieninteressierten in Betracht, die bereits ein abgeschlossenes Bachelorstudium im Umfang von 180 oder 210 Leistungspunkten erworben haben. Studienstart ist in der Regel das Wintersemester. Sobald die Zahl der Interessierten die Anzahl an Studienplätzen übersteigt, erfolgt die Zulassung wie beispielsweise an der HS Merseburg anhand der Abschlussnote des Bachelorstudiums.


Wo arbeiten Projektmanager?

Nach abgeschlossener Ausbildung arbeiten Projektmanager abhängig von ihrem gewählten Schwerpunkt im Studium in unterschiedlichen Branchen. Einige Absolventen fassen beispielsweise im Immobilien- oder Bauwesen Fuß. Andere sind im Gesundheitswesen, in der Industrie oder Logistik tätig.

Als Alternative zur Festanstellung kann ein Projektmanager eine Tätigkeit als selbstständiger Berater ausüben. Sein Aufgabenbereich ist mit dem eines festangestellten Projektmanagers weitgehend identisch. Ebenso wie ein Angestellter im Projektmanagement steuert er Projekte, plant Aufgaben und konzeptioniert diese. Hierbei steht ein freiberuflicher Projektmanager im ständigen Austausch mit seinen Kunden. Er zeigt sich dafür zuständig, die Probleme seiner Kunden zu beheben und dokumentiert alle Arbeitsvorgänge sorgfältig. Oftmals kommuniziert ein freiberuflicher Projektmanager direkt mit der Chefetage eines Unternehmens und übt somit einen nicht zu unterschätzenden Einfluss aus. Um langfristig in der Branche zu bestehen, muss ein Projektleiter allerdings auf ein breites berufliches Netzwerk zurückgreifen können. Ein fester Auftraggeber reicht in aller Regel nicht aus, um sich über Jahre erfolgreich auf dem umkämpften Markt halten zu können.


Welche Aufgaben übernimmt ein Projektmanager im Unternehmen?

Beinahe jedes Unternehmen benötigt gut ausgebildete Fachkräfte, um anstehende Projekte sinnvoll zu planen, zu steuern und zu organisieren. Hier kommt ein Projektmanager ins Spiel. Ein Teil seines Jobs besteht darin, neue Aufträge zu akquirieren und den wirtschaftlichen Grundstein für weitere Zusammenarbeiten zu legen. Sobald ein Projekt in Planung ist, legt der Manager die unternehmensinternen Ziele fest und bestimmt auf dieser Basis das finanzielle Budget sowie die notwendigen Ressourcen.

Absolventen mit einem universitären Abschluss bereiten darüber hinaus Projektbesprechungen vor und führen die endgültige Qualitätskontrolle durch. Sie sind es, die ein Projekt für abgeschlossen erklären.

Mit welchem Gehalt kann ein Projektmanager rechnen?

Einer der Gründe, warum viele Uniabsolventen im Projektmanagement arbeiten, besteht in der attraktiven Bezahlung. Wenngleich die Arbeit durchaus eine Herausforderung darstellt, wird sie entsprechend entlohnt. Das durchschnittliche Gehalt eines Projektmanagers beträgt zwischen 3.900 und 5.600 Euro brutto im Monat.

Welche Kosten zieht ein Projektmanagement-Studium nach sich?

Um ihr Studium des Projektmanagements finanzieren zu können, lohnt es sich für Studierende, zu prüfen, ob sie für ein Stipendium infrage kommen. Hierfür gibt es unzählige Programme, die auch Lernenden ohne herausragende Studienleistungen zugänglich sind. Mithilfe kostenloser Stipendiendatenbanken können sie passende Anbieter im Internet ausfindig machen.

Um die monatlich durchschnittlichen 867 Euro Lebensunterhalt (Stand 2018) zu finanzieren, können manche Studierende unter bestimmten Voraussetzungen BAföG bekommen. Diese Form der staatlichen Studienfinanzierung setzt sich aus einem zinslosen Darlehen und einem Zuschuss zusammen. Nach Ende des Studiums müssen die Absolventen lediglich die Hälfte des Darlehens, höchstens jedoch 10.000 Euro zurückzahlen. Falls der BAföG-Antrag nicht bewilligt wird, können die Eltern vorübergehend oder langfristig für den Lebensunterhalt aufkommen.

Eine weitere Option zur Studienfinanzierung bilden einkommensabhängige Studienkredite. Hierbei erhalten Projektmanagement-Studierende bedarfsabhängig eine feste monatliche Summe, um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. Nicht wenige gehen zudem einer geringfügigen Beschäftigung oder einem Werkstudentenjob nach, um ausreichend Geld zum Leben zur Verfügung zu haben.


Welche Studiengänge ähneln dem Projektmanagement?

Projektmanagement ist doch nicht das passende Studienfach? Dann bieten sich einige artverwandte Fächer an, zu denen die nachfolgenden zählen:

  • Netzwerkökonomie
  • E-Commerce
  • Produktmanagement
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Geschäftsführung
  • Freiraummanagement
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Projektleitung und Teamentwicklung

Wer sich zunächst gegen ein Studium entscheidet, kann beispielsweise erst einmal eine kaufmännische Ausbildung im Büromanagement absolvieren, bevor er sich an der Universität eingehend mit dem Projektmanagement auseinandersetzt. Solch vorangestellte Ausbildung bietet den Vorteil, vorab wertvolle Berufserfahrung zu sammeln und mit einem ersten Berufsabschluss an der Universität durchzustarten.

Alternative zum Studium – Fortbildungen im Projektmanagement

Eine Weiterbildung kommt für jene Personen in Betracht, die bereits einen festen Beruf ausüben und sich in Teilzeit im genannten Fachgebiet fortbilden möchten. Welche Voraussetzungen hierbei gelten, hängt stark vom jeweiligen Anbieter ab. Manche erwarten lediglich einen Schulabschluss, andere setzen eine fertige Berufsausbildung mit anschließend mindestens dreijähriger Berufstätigkeit oder ein abgeschlossenes Erststudium voraus. Erste Berufserfahrung wird meistens nicht erwartet, kann jedoch als grundlegendes Gerüst beim Fernstudium sehr hilfreich sein. Ähnlich wie bei den Zulassungsvoraussetzungen weichen die Inhalte im Projektmanagement stark voneinander ab. Doch bei einem mehrmonatigen oder einjährigen Lehrgang werden in aller Regel unterschiedliche Themenschwerpunkte behandelt. Dazu zählen beispielsweise:

  • Projektplanung
  • Projektsteuerung
  • Recht
  • Finanzen
  • Kommunikation
  • Praxis-Stunden
  • Fallstudien

Die Weiterbildung im Projektmanagement schließt oftmals entweder mit einem akademischen Grad oder Zertifikat ab. Bei einigen Weiterbildungen kann es notwendig sein, eine abschließende Prüfung abzulegen. Manche Weiterbildungen im Projektmanagement schließen mit einer Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) ab. Wer sich anschließend geprüfter Projektleiter (IHK) nennen darf, hat in der Regel gute berufliche Perspektiven. IHK-Abschlüsse genießen deutschlandweit großes Ansehen und werden von nahezu allen Arbeitgebern anerkannt.


Wo finde ich weitere Informationen zum Studium Projektmanagement?

Liste der Projektmanagement-Studiengänge auf Studis Online

Jobangebote auf Stellenanzeigen.de

Definition Projektmanagement

Wie erfolgreiches Projektmanagement funktioniert 

Modulhandbuch Master Projektmanagement der Hochschule Merseburg 


Fazit zum Projektmanagement

Im Laufe der Jahre hat das Projektmanagement für Unternehmen stetig an Bedeutung gewonnen. Inzwischen sind es die Projektleiter, denen eine signifikante Schlüsselrolle bei der Projektplanung und -steuerung zukommt. Das Bachelor- oder Masterstudium im Bereich Projektmanagement liefert das Fundament zum richtigen Umgang mit Kosten, Terminen und Mitarbeitern. Es hilft den Studierenden dabei, bereits vorhandene Führungsqualitäten auszubauen und sich alles Wissenswerte zu Unternehmensabläufen und -strukturen anzueignen. 

Nach einem Bachelor- oder Masterabschluss haben Absolventen gute Chancen, dank ihrer sozialen und fachlichen Kompetenzen schnell auf dem Arbeitsmarkt freiberuflich oder in einer Festanstellung unterzukommen.

*) Bei Links zu Partner-Angeboten handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält Heise Medien eine Provision. Fürr den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.