In der Wirtschaftspädagogik kommen mehrere Fachbereiche zusammen: Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Bildungswissenschaften. Wer das Masterstudium absolviert, kann anschließend kaufmännische Fächer an Berufsschulen und beruflichen Gymnasien lehren. Das ist ein Job mit Zukunft, aber auch mit ansprechendem Gehalt und Chance auf Verbeamtung. Tätigkeiten in Unternehmen oder bei anderen Bildungsstätten sind ebenfalls möglich. Betrachten wir näher, worum es in der Wirtschaftspädagogik geht, wo der Studiengang angeboten wird und welche Zulassungsbedingungen für ihn gelten.


24 Monate
590 € pro Monat
Studienbeginn: jederzeit

Anzeige




Kostenübersicht

Anzeige

Wirtschaftspädagogik

Hochschule

Dauer

Abschluss

Preis/Semester

Zur Anbieterseite

Universität Mannheim

4 Semester

M. Sc.

194,30 €

Allensbach Hochschule

4 Semester

M. A.

3.540,00 €

Universität Kassel

4 Semester

M. Ed.

296,34 €

Georg-August-Universität Göttingen

4 Semester

M. Ed.

400,11 €

Universität Leipzig

4 Semester

M. Sc.

243,50 €

Goethe Universität Frankfurt

4 Semester

M. Sc.

376,60 €

FAU Erlangen-Nürnberg

4 Semester

M. Sc.

127,00 €


Für welche Berufe braucht man einen Master in Wirtschaftspädagogik?

Da Wirtschaftspädagogik ein sehr diverses Studium ist, öffnet ein Masterabschluss darin die Türen zu vielfältigen Karrieremöglichkeiten.

Er berechtigt Studierende in erster Linie dazu, Lehrperson an Wirtschaftsgymnasien oder Berufsschulen werden und an Letzteren Auszubildende unterrichten, die eine kaufmännische Ausbildung absolvieren. Für diese Tätigkeit ist der Master unerlässlich, weil er für die Zulassung zum Referendariat bzw. Vorbereitungsdienst benötigt wird.

Des Weiteren arbeiten wirtschaftspädagogische Fachkräfte in der Erwachsenenbildung und bei freien Bildungsträgern. Sie können außerdem in Unternehmen an der Personalentwicklung beteiligt sein, dort planen sie z. B. berufliche Weiterbildungsmaßnahmen und Schulungen des Personals und setzen diese um. In manchen Firmen arbeiten sie an HR-Projekten mit oder befassen sich mit Kompetenzmanagement. Mögliche Berufsbezeichnungen sind:

  • Referent Personalentwicklung
  • HR Manager Talent Development
  • Digital Training Specialist
  • Training Manager
  • Referent digitale berufliche Bildung


✓ 4 Semester
✓ M. Sc. Abschluss
✓ 194,30 €


Anzeige








Zu wem passt das Masterstudium in Wirtschaftspädagogik?

Das Studium der Wirtschaftspädagogik eignet sich für Personen, die an wirtschaftlichen Zusammenhängen Interesse und eine Begabung dafür haben, diese anderen Leuten verständlich zu erklären. Gute Mathematiknoten sind ebenfalls von Vorteil, genauso wie eine offene Kommunikationsweise, Teamfähigkeit und Sozialkompetenz.

Darüber hinaus sollten angehende Studierende sich für wissenschaftliche Arbeitsweisen interessieren, über innovatives Denken und Handeln verfügen und ein gewisses Organisationstalent mitbringen. Gemeinsam mit Selbstdisziplin und gutem Zeitmanagement wird ihnen dadurch das Studium leichter fallen. Denn dieses ist mit viel Arbeit verbunden und bereitet sie gleichzeitig optimal auf den Berufsalltag vor, in dem ebenfalls mehrere Projekte parallel nach Aufmerksamkeit verlangen.


✓ 4 Semester
✓ M. Ed. Abschluss
✓ 296,34 €


Anzeige








Welche Voraussetzungen werden erwartet?

wirtschaftspaedagogik_fernstudiumDer Masterstudiengang Wirtschaftspädagogik baut auf das gleichnamige Bachelorstudium auf. Dessen erfolgreicher Abschluss muss daher bei der Bewerbung nachgewiesen werden. Ein Quereinstieg aus anderen grundständigen Bachelorstudiengängen ist bei einem ausreichend hohen Wirtschaftsanteil möglich (z. B. Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre). Welche anderen Studiengänge als gleichwertig anerkannt sind, hängt von der Universität ab. Im Zweifelsfall lohnt es sich, dort nachzufragen.

Des Weiteren gehören an vielen Universitäten eine gewisse Zeit an Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich und ein Schulpraktikum zu den Zulassungsvoraussetzungen. Letzteres ist für gewöhnlich fester Bestandteil des Wirtschaftspädagogik-Bachelors. Die Bewerbenden müssen zudem bei einigen Anbietern ein Motivationsschreiben verfassen, an einem Auswahlgespräch teilnehmen und Nachweise über Sprachkenntnisse erbringen, falls ihre Erstsprache nicht deutsch ist oder sie eine Fremdsprache als Zweitfach gewählt haben.


✓ 4 Semester
✓ M. Ed. Abschluss
✓ 400,11 €


Anzeige








Welche Inhalte werden in Wirtschaftspädagogik gelehrt?

wirtschaftspaedagogik_abschlussDa es sich bei Wirtschaftspädagogik um einen konsekutiven Masterstudiengang handelt, werden darin die Inhalte des Bachelorstudiums weiter vertieft. Je nach Universität befassen sich die Studierenden mit folgenden Themenbereichen:

  • Volkswirtschaftslehre
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Recht
  • Bildungswissenschaften
  • Psychologie
  • Didaktik
  • Pädagogik

Ferner kann ein Praktikum zum Lehrplan gehören und natürlich wird das Zweitfach vertieft, das schon am Anfang des Bachelorstudiums gewählt wurde. Häufige Kombinationen sind Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch), evangelische Religion, Informatik, Politikwissenschaft oder Geschichte.


Wo kann Wirtschaftspädagogik im Master studiert werden?

Wirtschaftspädagogik kann im Master fast ausschließlich an öffentlichen Universitäten in Vollzeit und vereinzelt in Teilzeit studiert werden. Laut Hochschulkompass wird der Masterstudiengang momentan an dreißig Universitäten angeboten, unter anderem in den folgenden Städten:

  • Bamberg
  • Dresden
  • Frankfurt am Main
  • Göttingen
  • Kassel
  • Köln
  • Mannheim

Eine Ausnahme ist die Allensbach Hochschule, die als einzige Fachhochschule privater Trägerschaft ein reines Fernstudium der Wirtschaftspädagogik anbietet, das auf Wunsch in Teilzeit absolviert werden kann. Wer dieses erfolgreich abschließt und einen Bachelor in Wirtschaftspädagogik oder einem anderen betriebswirtschaftlichen Studiengang hat, der kann in Baden-Württemberg zum Referendariat zugelassen werden. In einigen anderen Bundesländern ist dies nach einer Einzelfallprüfung ebenfalls möglich.


24 Monate
590 € pro Monat
Studienbeginn: jederzeit

Anzeige





Wie ist die Regelstudienzeit des Masterstudiengangs „Wirtschaftspädagogik“?

Regulär dauert ein Masterstudiengang vier Semester, das ist bei Wirtschaftspädagogik genauso. Wer an einer Universität studiert, die das Studium in Teilzeit anbietet (z. B. in Dresden oder Jena), hat eine Regelstudienzeit von sechs bis acht Semestern. Letztendlich können sich alle Studierenden so viel Zeit nehmen, wie sie brauchen. Sie sollten jedoch beachten, dass es ab Überschreiten der Regelstudienzeit kein BAföG mehr gibt – Studierende in Teilzeit sind ohnehin nicht förderungsberechtigt – und dass weiterhin der Semesterbeitrag bezahlt werden muss. In einigen Bundesländern erheben die Unis Langzeitstudiengebühren, die empfindlich hoch sind.

Wirtschaftspädagogik Universität Leipzig


✓ 4 Semester
✓ M. Sc.
✓ 243,50 €


Anzeige







Mit einem Masterstudium werden mindestens 120 Creditpoints erworben. Für jeden Punkt müssen Studierende etwa 25 Arbeitsstunden investieren. Bei vier Semestern und im Schnitt 250 Arbeitstagen im Jahr beträgt der wöchentliche Zeitaufwand für das Besuchen von Veranstaltungen, Verfassen von Hausarbeiten und Lernen circa sechs Stunden am Tag, wobei der tatsächliche Arbeitsaufwand je nach Person größer oder kleiner sein kann. Es handelt sich lediglich um einen Richtwert. Überdies ist der Aufwand nicht gleichmäßig verteilt, erfahrungsgemäß ist während der Prüfungszeit am Ende des Semesters am meisten zu tun.


Wie teuer ist ein Master in Wirtschaftspädagogik?

wirtschaftspaedagogik_kostenFür das Erststudium an einer öffentlichen Hochschule oder Universität müssen keine Studiengebühren gezahlt werden. In einigen Bundesländern entstehen allerdings Kosten für ein Zweitstudium. Langzeitstudierende oder Studierende aus dem Nicht-EU-Ausland müssen in einigen Gegenden ebenfalls Sondergebühren bezahlen.

Davon abgesehen sind alle Studierenden dazu verpflichtet, bei der Immatrikulation und bei der Rückmeldung zum Semester einen Semesterbeitrag zu zahlen. Mit diesem finanzieren sie die Arbeit des Studierendenwerks und der Studierendenvertretung, hinzu kommen Anteile fürs Semesterticket oder kulturelle und Sportangebote. Je nach Universität liegt der Semesterbeitrag zwischen 100 und 500 Euro, er kann sich jedes Semester ändern.

Wer an einer privaten Hochschule studiert, muss Studiengebühren dafür bezahlen. Diese sind üblicherweise monatlich fällig. Für gewöhnlich gibt es mehrere Finanzierungsmodelle. Interessierte sollten sich dazu am besten bei ihrer Wunschhochschule beraten lassen.

Um die Studiengebühren bzw. den Semesterbeitrag und ihre Lebenshaltungskosten während des Studiums zu finanzieren, haben Studierende mehrere Möglichkeiten. Unter bestimmten Bedingungen (Erststudium in Vollzeit, bei Beginn des – konsekutiven – Masters höchstens 34 Jahre alt) können sie BAföG beziehen. Viele erhalten finanzielle Unterstützung von ihren Eltern oder arbeiten neben dem Studium. Bildungskredite und Stipendien sind ebenfalls eine Option.


Mit welchem Abschluss endet der Studiengang und wie geht es danach weiter?

Die meisten Masterstudiengänge in Wirtschaftspädagogik enden mit dem Master of Science (M. Sc.) oder Master of Education (M. Ed.), seltener mit dem Master of Arts (M. A.). Wird eine Tätigkeit als Lehrkraft an einer Berufsschule oder einem Wirtschaftsgymnasium angestrebt, folgt nun das Referendariat. Dafür muss zudem eine einjährige Berufserfahrung (z. B. Schulpraktika) oder eine einschlägige Berufsausbildung nachgewiesen werden. Die Bedingungen sind in jedem Bundesland etwas anders, darum sollten Interessierte sich am besten bei der Universität informieren, an der sie Wirtschaftspädagogik studieren wollen. Weitere Berufsfelder sind die Erwachsenenbildung bei unabhängigen Bildungsträgern und die Tätigkeit in Unternehmen z. B. in der Personalentwicklung.

Während des Referendariats verdienen angehende Berufsschullehrkräfte je nach Bundesland zwischen 1400 und 1500 Euro brutto im Monat. Nach bestandenem Staatsexamen liegt das Einstiegsgehalt bei circa 3500 Euro vor Abzügen und steigt dann mit zunehmender Berufserfahrung an.

In der Personalentwicklung von Unternehmen tätige wirtschaftspädagogische Fachkräfte erhalten ebenfalls eine attraktive Bezahlung. Dort beträgt das Gehalt für Neulinge, die frisch von der Uni kommen, etwa 39.000 Euro brutto im Jahr. Nach vier Jahren steigt das durchschnittliche Jahreseinkommen auf 43.000 Euro und nach acht Jahren sind es im Schnitt 50.000 Euro.


✓ 4 Semester
✓ M. Sc.
✓ 376,60 €


Anzeige








Welche Studiengänge sind so ähnlich wie Wirtschaftspädagogik?

Wer wirtschaftliche und sozialwissenschaftliche Themen spannend findet, sich aber mit Wirtschaftspädagogik nicht so glücklich fühlt, der sollte recherchieren, ob einer der folgenden Studiengänge passt:

  • Wirtschaftspsychologie
  • Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung
  • Wirtschaftsinformatik
  • Berufspädagogik
  • Pädagogik für Bildung, Beratung und Personalentwicklung

Alternativ bietet sich ein Lehramtsstudium mit anderen Schwerpunktfächern an. Bei allgemeinen Unsicherheiten bezüglich der Wahl des Studiengangs kann es helfen, eine Berufsberatung in Anspruch zu nehmen, sich durch einen Studieninteressentest zu klicken oder Kontakt mit Alumni eines infrage kommenden Studiums aufzunehmen.


✓ 4 Semester
✓ M. Sc.
✓ 127,00 €


Anzeige








Fazit

Wirtschaftspädagogik ist ein interdisziplinärer Fachbereich, der wirtschaftliche und bildungswissenschaftliche Themen mit dem Ziel vereint, die Studierenden zu Fachkräften für die Vermittlung wirtschaftlicher Zusammenhänge zu machen. Mit einem entsprechenden Masterabschluss können sie dann an Wirtschaftsgymnasien oder Berufsschulen unterrichten, eine Karriere in der Erwachsenenbildung beginnen oder in der Personalabteilung von Unternehmen arbeiten. Es winken vielfältige Tätigkeiten und ein attraktives Gehalt. Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiums an einer Universität ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium in Wirtschaftspädagogik oder einem ähnlichen Studiengang, hinzu kommen je nach Uni weitere Bedingungen. Das Studium ist bis auf eine Ausnahme ausschließlich in Präsenz möglich, lediglich die Allensbach Hochschule in Konstanz ermöglicht es ihren Studierenden, einen Wirtschaftspädagogik-Master ortsunabhängig zu erwerben.

*) Bei Links zu Partner-Angeboten handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält Heise Medien eine Provision. Fürr den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.